Energetik – Biofeedback – HRV

Energetik – die Lehre von der Umwandlung der Energie…

Es ist in einer heutigen, modernen Zeit, kein Geheimnis mehr, dass z.B. äußere Einflüsse einer Umwelt immer stärkere Auswirkungen auf den menschlichen Körper verursachen.

Nur um einige zu benennen: Wasser, Elektrosmog, Feinstaub, Lebensmittel.

Des Weiteren scheinen als belastende Faktoren zum Beispiel das gesamte Themenfeld "Arbeit" mit seinen immer höher werdenden Anforderungen auf. Private Herausforderungen erhöhen sich. Und aufgrund oftmaligem Mangel an Ausgleich entsteht ein Faktor namens STRESS.

Ein menschlicher Körper gerät unter Dauerbelastung, eine "Schieflage", ein Ungleichgewicht entsteht. In biologischer Sicht und aus jener der Energetik.

 

Wasser…

Energetik

Kostbares Gut und faszinierendes Element des Lebens. Der Mensch besteht zu 70% aus Wasser. Wasser transportiert letztlich Nährstoffe in hunderte Billionen Körperzellen. Es reguliert letztlich Körpertemperatur, entsorgt wiederum Schadstoffe, die sich in den Zellen ansammeln. Wasser ist Energie- und Schwingungsträger.
Schon das Trinken eines halben Liters aktiviert den körperlichen Stoffwechsel. Wichtig dabei ist, dass das Wasser möglichst kohlensäurefrei ist, da dies u.a. – nebst Lebensmitteln u. dgl. – zu einer Übersäuerung des Körpers führt.
Befinden sich weiters Schadstoffinformationen im Trinkwasser, wird auf lange Sicht unsere Zellkommunikation beeinträchtigt. Der Körper reagiert unweigerlich mit Schmerz- oder Allergieerscheinungen.

Der Mensch kann viele Tage ohne feste Nahrung überleben. Nur wenige hingegen ohne Wasser. Wasser ist somit Lebenselixier. Da der Körper selbst kein Wasser erzeugen kann, ist er auf die Zufuhr von außen angewiesen. Wenn ein Mensch also z.B. ständig mit Wasser unterversorgt ist, so wird sich im Sinne der Energetik Energie und Schwingung im Körper ändern. Zumeist nicht zum Vorteil…

Bei der Versorgung des Körpers mit Wasser kommt es somit auf das "richtige" Wasser an!

Es ist im Idealfall möglichst frei von Schadstoffen, Hormonen, Metallen etc., leicht basisch (die meiste Körperflüssigkeit des Menschen ist basisch und die ständige Umwandlung von übersäuerten Getränken und Lebensmitteln verursacht Dauerenergieverlust), ionisiert.

Möchtest Du hierzu gerne mehr erfahren…?

Ich selbst nutze hier eine geniale und zugleich sehr simple Möglichkeit, meinem Körper wahrlich Gutes zu tun. Mehr dazu unter https://www.das-neue-ich.sanuslife.com

Nähere Informationen dazu auch gerne direkt bei mir!

 

 

Elektrosmog

Energetik

Durch eine erhebliche Technisierung innerhalb der letzten Jahrzehnte, ist die täglliche Belastung von Elektrosmog auffallend angewachsen.

Diese Belastung durch elektrische, elektromagnetische Felder durchziehen mittlerweile unsere Wohnungen/Häuser, Arbeitsstätten etc. Verbreitet über ein Netzt an elektrischen Leitungen, Funknetzen etc.
Die Belastung selbst nicht sichtbar, beeinflusst unsere organischen Funktionen, in einer heutigen Zeit schier ununterbrochen.
In welche Bereiche nun kann Elektrosmog unterteilt werden, um hier deutlicheren Überblick zu geben:

  • elektrische Wechselfelder. Somit Spannungsfelder in Leitungen, selbst wenn kein Strom fließt (z.B. bei ausgeschalteten elektrischen Geräten)
  • magnetische Wechselfelder. Hiermit gemeint Felder, die infolge von fließendem Strom in eingeschalteten elektrischen Verbrauchern, Leitungen etc. entstehen.
  • elektromagnetische Wellen. Typischer Vertreter hiervon sind Mobilfunk, Fernsehen/Radio, Mikrowelle, Bluetooth, W-Lan.
  • elektrische Gleichfelder. Oder auch statische Felder – wie z.B. bei Bildschirmen, synthetischen Fasern (Teppiche, Gardinen), Kundstoffoberflächen u. dgl.
  • magnetische Gleichfelder. Solche Felder beobachtet man z.B. bei Gleichstrom von Straßenbahnen, Eisenbahnen, Photovoltaikanlagen, magnetischen Metallen.

 

Lebensmittel / Ernährung

Energetik

Auch hier ist es kein Geheimnis mehr, dass die Lebensmittel aufgrund verschiedenster Einflüsse längst nicht mehr den Nährstoffgehalt aus früherer Zeit mehr enthalten.

Es gilt das Motto: "Gute Ernährung sinnvoll stärken – die Aufnahme schädlicher Stoffe reduzieren!"
Krankheit is oftmals eine Auswirkung fehlender "Zellgesundheit".
Der menschliche Körper erneuert täglich in annähernd gleicher Zahl eine gewisse Anzahl von Körperzellen. Erst ca. ab dem 30. Lebensjahr nimmt die Zahl der erneuerten Körperzellen im Verhältnis zu den Abgestorbenen ab. Der Körper altert.
Nicht nur aus diesem Grund ist es schier unerlässlich, dass wir unserem Körper ein mögliches Maximum an Ressource über sinnvolle Ernährung zur Verfügung stellen!

 

Meine Tätigkeit wird sich im Weiteren noch mit einigen Aspekten der Energetik befassen: