Startseite Beratung – Willkommen!

Willkommen

auf der Webseite von Ernold Prinz – Das Neue Ich.

Beratung

Ich freue mich, dass Sie den Weg zu mir gefunden haben und Sie sich – für sich selbst, zu Ihrem neuen Ich – ein wenig Zeit nehmen wollen.

Obwohl wir in einer heutigen, oft sehr arbeitsreichen Zeit einem gewissen Druck ausgesetzt scheinen, ist es auf jeden Fall wichtig, sich dessen ungeachtet, im Grunde genommen genauso Zeit für sich selbst zu ermöglichen, einzuräumen. Und zwar ausreichend Zeit!

Auf den nachfolgenden Seiten haben Sie die Möglichkeit, sich genauer über meine Person und das Angebot meines Wirkens im Rahmen der psychologischen Beratung zu informieren. Ich darf jedoch bereits hier anmerken, dass eine psychologische Beratung nicht von vornherein auf eine psychologische Erkrankung schließen ließe! Ganz im Gegenteil!

Es sind ja oft nur die kleinen, harmlos scheinenden Dinge im Leben, die uns ein bisschen zwicken. Mehr Details zur psychologischen Beratung auf meiner Seite!

 

An dieser Stelle auch eine gesprochene, persönliche Begrüßung, Kurzinformation, Erklärung:

 

 

"Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung"

(Antoine de Saint-Exupery)

 

Näheres zu meiner Person aber noch andernorts in meiner Biografie zu finden.

 

Überdies lade ich Sie gerne zu meinen laufenden Blog-Artikeln ein, in denen ich verschiedene Dinge, Situationen, Fragen des Lebens aufwerfe, nicht zuletzt um mögliche andere Sichtpunkte, Blickwinkel vorzustellen.

Ich freue mich sohin, wenn etwas Interessantes für Sie dabei ist…
…und vielleicht lernen wir uns ja bald persönlich kennen!?

 

Und was hat meine Seite, meine Tätigkeit, nun mit "Das Neue Ich" zu tun?

Wer im Biologieunterricht aufgepasst hat, weiß, dass sich – auf biologischer Ebene – der Mensch, seine Zellen, alle paar Jahre komplett erneuern. Und der Mensch hat Billionen von Zellen. Der "Austausch" stellt also eine gewaltige Leistung des Lebens, ja schier ein Wunder in sich, dar. Jedenfalls – der ursprünglich geborene Mensch ist also zu seinem Todeszeitpunkt, so gesehen nicht mehr Derselbe.

Gleiches nun darf mit der gedanklichen Welt im Innen an Erneuerung geschehen! Das Ich vermag sich ständig zu ändern. Nicht nur im Einfluss ständiger Beeinflussung, Berieselung von außen… sondern verstärkt aus innerem Willen heraus.

Irgendetwas hat Sie heute auf meine Seite geführt…, ein Wille, eine Suche, ein Funke der Neugier. So wie wir zu vielem im Leben geleitet werden…

Ich freue mich, diesen "Funken" zu einem Feuer entfachen zu dürfen!

 


Ebenfalls möchte ich hier allem vorweg eine klare Grundhaltung vorausschicken:

Die Würde des Menschen ist auf jeden Fall unantastbar! Anders gesagt – Menschenrechte sind unteilbar und gelten für alle!

Weitere Ausführungen dazu aber im Impressum!

Über mich – eine Kurzbiografie

Über mich…

…Der Mensch dahinter…:

 

Name: Ernold Prinzüber mich

Alter: 47 Jahre

Sternzeichen: Wassermann

Bildung: Schule des Lebens

 

 

Dipl. psychologischer Berater (in Ausbildung/unter Supervision) – beabsichtigte Bereiche Kommunikation, Problemmanagement (Case-Management), Bewusstheits- und Achtsamkeitsarbeit, Eigenverantwortung, Stress-/Burnoutthematik (Prävention).

Buchautor der Sachbücher „Achterbahn Leben“ und „Vergangenheit war damals – hör auf zu jammern“

Geboren 1970 im schönen Hall in Tirol, wuchs ich jedoch inmitten wunderschöner Berge, in Zell am See auf.

Von dort weg schlug ich nach den absolvierten Pflichtschuljahren vorerst die Beamtenkarriere ein und konnte im Zuge meiner 16-jährigen Polizeidiensttätigkeit viel wichtige Erfahrung zu verschiedensten Problemsituationen des täglichen Lebens sammeln. Doch letztlich schien dies nicht der Weisheit letzter Stein.

Da meine positiven Wirkungsmöglichkeiten in diesem Beruf erschöpft schienen, wechselte ich zuerst bereits in den beratenden Bereich hinsichtlich Finanzprodukten, Versicherungswesen, Vorsorge/Absicherung.

Im Weiteren wechselte ich erneut das Betätigungsfeld und war dann einige Jahre lang erfolgreich im Bekleidungstransport für hochwertige Designermarken tätig. Menschenkontakt war mir immer wichtig.

Die zuvor schon erwähnte Schule des Lebens mit vielen persönlichen Erfahrungen, wies mir dann – jetzt mal sehr schön ausgedrückt – jedoch einen anderen Weg, der nun darin Ausdruck findet, in der Beratung  für Menschen in verschiedensten Lebenslagen da sein zu dürfen.

Was für ein Mensch bin ich?

Ganz offen ausgedrückt, bin ich ein Mensch, der in manchen Stunden des „Diplomatie-Unterrichts“ in der Schule wohl gefehlt hat. Ich halte nicht viel, vom Reden um den heißen Brei.

Ich selbst durfte erfahren, erleben, dass das mehr oder minder direkte Benennen dessen, was ist, zwar im Moment eine gewisse „Schmerzschwelle“ erreicht, vielleicht auch überschreitet…, jedoch im Hinblick auf eine meist erwünschte Lösung, das Beste, Nachhaltigste ist.

Doch halte ich da einen einfachen bildlichen Vergleich sehr wirkungsvoll: Laufe ich lieber den ganzen Tag, womöglich viele Tage mit übelst verstimmtem Magen herum… oder „kotze“ ich mich lieber intensiv aber kurz aus… und dann ränkt sich alles wieder ein?

Auch durfte ich nach jahrelanger Anpassung erkennen, erlernen, dass es jemanden darzustellen, sich also mitunter nach allen Regeln und Nicht-Regeln der Kunst zu verbiegen, zu maskieren, genau soviel bringt, wie ein Nagel im Autoreifen! Also völlig kontroproduktiv.

Ich darf somit eigentlich also zuerst einmal zu meiner Person ein wenig „klarstellen“:

Ich bin hier nicht der studierte Hr. Doktor oder Hr. Psychologe (ein lieber Gruß an dieser Stelle an diese meine wertvollen und geschätzten Kollegen), auf dessen Couch man hier stundenlang Beulen ins Polster liegt…

…sondern ich bin vielmehr ein Mensch von der Straße, aus einem geprägten Leben! Habe also sozusagen auch nicht „die Weisheit mit dem Löffel gefressen“, sondern bin durch das Leben und gewisse Vorkommnisse darin gründlich gelehrt worden.

Grade aufgrund des letzteren aber durfte ich eine große Portion Feingespür – auch Empathie genannt – erwerben, die es mir erleichtert, auf andere Menschen einzugehen, mitzufühlen. Unter anderem habe ich eine große Portion Humor ins Leben gebracht und kann so gewisse Dinge lockerer betrachten, ihnen dadurch diesen negativen Biss nehmen. Dies bringt es mit sich, dass ich so manche Äußerung oder Frage durchaus gerne auch bewusst frech, anstößig tätige.

Schlussendlich bin ich ein Mensch, der gerne draussen in der Natur ist. Ich bin kein Adrenalin-Junkey, der von einem zum anderen Tun rauscht, sondern finde meine Kraft vielmehr im Sein in der Natur. In der Stille.

Und… ich respektiere ganz sicher jedermanns Einstellung zu Themen wie Glaube oder Spiritualität, Sexualität oder Anderes. Selbst, wenn ich in verschiedenen Punkten dazu meine mitunter ganz eigene Einstellung habe. Man möge mir dennoch verzeihen, wenn in mancher Fragestellung dann aber doch punktuell Anstöße auftauchen, die jedoch notwendig sind, um hier angepasste Glaubenssätze, Grundsatzgedanken zu betrachten, eben – wie im Eingangszitat angeführt – Blickwinkel zu verändern.

Lifecoaching – Mein Angebot im Detail

Psychologische Beratung – Lifecoaching – Training

Psychologische Beratung oder Lifecoaching ist ein Angebot von geschulter, psychologischer Beratung. Für Menschen mit zumeist vorübergehenden, kleinen oder größeren Konflikten und Herausforderungen in Lebens-, Krisen- und Entscheidungssituationen.

Wie Marco von Münchhausen so treffend beschreibt: "Lebenserfüllung erfordert Lebensbalance. Wie ein kleines Kind beim Laufenlernen die Balance finden darf, so ist für uns Erwachsene die Balance zwischen Berufs- und Privatleben erstrebenswert, um Glück und Erfüllung zu erfahren".

Bei der psychologischen Beratung würde ich einladen wollen…: Streichen wir vorerst einmal diese beiden Begriffe "psychologisch" und "Beratung". Grundsätzlich geht es darum, zu allererst einen "geschützten Raum" zu schaffen, in dem das Problem erörtert werden kann und der niemand anderem "zugänglich" ist.

Beispiele dazu, wozu eine solche Beratung den Blickwinkel verändern und somit große Aussicht auf eigene Lösung, bieten vermag:

  • Konflikte, Streitigkeiten jeglicher Art
  • Gewaltthemen, zu denen auch Missbräuche, Mobbing gehören
  • Burnout
  • Krankheiten
  • Todesfälle, Trauer
  • finanzielle Herausforderungen
  • Arbeitslosigkeit
  • Probleme am Arbeitsplatz
  • Beziehung – Partnerschaft
  • Erziehung
  • Scheidung – Trennung
  • Generationskonflikte
  • UND: sämtliche positiven Entscheidungen, die anstehen können!

Diese "Beratung" nun wiederum ist keine herkömmliche Beratung, in der Sie womöglich stundenlang eine Couch belegen und am Ende die Meinung eines Beraters übernehmen oder ein vorgefertigtes Konzept zur Umsetzung erhalten. Es ist nicht Sinn und Zweck, das zu tun, was andere für Sie als wichtig, richtig, erachten.

Mein Ziel ist vielmehr, durch ein oder mehrere zielgerichtete Gespräche den Idealfall zu schaffen, dass Sie inspiriert sind, Ihre gänzliche eigene Lösung im Gespräch selbst finden, danach umsetzen und leben! Dass Sie an sich glauben, sich Ihr Leben erfüllen … und nicht darauf bauen, dass Andere dies tun würden.

Es vermag in einer "Beratung" nun vor allem auch einmal darum zu gehen, sich gegenüber sich selbst zu öffnen, sich anzunehmen was und wer man ist! Ohne sich zu verbiegen, ohne Masken, ohne all die Last des nicht so akzeptiert zu werdens, wie man IST. All diese Bürden dauerten schon lange genug!

Ein mögliches Ziel mag sein, uns selbst mit allen vermeintlich "positiven" UND "negativen" Dingen, Seiten zu aktzeptieren, als das, was und wer wir sind: WIR SELBST! Zentrierung, Fokussierung auf und zu uns selbst.

Unbewusste, "geheime", meist negative Grundsatzgedanken zu entdecken, darzulegen … und letztlich umzuwandeln in Positive, um auch forthin im Sinne einer Resonanz positive Dinge anzuziehen.

 

"Vielfach fragen wir uns: Wie kann ich es wagen, brillant, hervorragend, talentiert und fabelhaft zu sein?
Doch in der Tat, wie kannst Du es wagen, dies alles nicht zu sein?"

(Nelson Mandela aus dem Buch: "A Return To Love: Reflections on the Principles of A Course in Miracles" von Marianne Williamson)

 

Therapien und kommerzielle "Beratungen" gehen vielfach von dem Ansatz aus, dass Menschen Hilfe bei der Lösung von Problemen benötigen. Konkrete Therapien verwurzeln oftmals in aktuellen Handlungen und Vorwärtsbewegungen (Fortschritt, Entwicklung möglichst aus dem Problem heraus).

Im Lifecoaching liegt der Fokus eher in der Erarbeitung dessen, das schiefgelaufen ist, in dessen Annahme und Akzeptanz (was geschehen ist, ist geschehen. Punkt.). Es mag durchaus hilfreich sein, eine Ursache, eine Wurzel zu identifizieren. Jedoch… alles war geschehen ist, ist bereits geschehen und in dieser Form nicht umkehrbar.

Es steht einzig zur Wahl, das Gleiche noch einmal zu tun, zu denken… oder eben nach vorne orientiert, Veränderung zu erschaffen. NEU zu denken und zu handeln!

Ein weiser Mann namens Deepak Chopra sagt:

„Jedes Mal, wenn Du versucht bist, in alten Mustern zu reagieren, frage dich, ob du ein Gefangener der Vergangenheit sein willst, oder ein Pionier der Zukunft“

Jetzt meinte ich: Das ist mitunter leichter gesagt, als in der Praxis umgesetzt!

Oder wie ein renommierter Gehirnforscher namens Prof. Dr. Geralt Hüther zum Ausdruck bringt:  "Es ist mitunter leichter, neue Gedanken- und Handlungswege zu schaffen, als alte mit Anstrengung umzuprogrammieren!"

 

Sehr viel Chance zur Veränderung und Lösung liegt somit in der Veränderung des Blickwinkels, in einer bewussten Wahrnehmung. In einer Übernahme von Eigenverantwortung. Einer zeitlich begrenzten Begleitung – und aus dieser Perspektive aufbauend, dass Sie im Grunde bereits gesund und stark genug sind, mit der Herausforderung des Coaching – der Frage und Antwortfindung – umzugehen.

Lebensberatung stellt keinerlei Anwendung, Therapie oder Heilung dar, sondern ist sehr oft vielmehr eine Einladung, bereits vorbeugend (präventiv) Beratung in Anspruch zu nehmen. BEVOR sich Herausforderungen überhaupt erst zu wirklichen Konflikten, Problemen auswachsen. Somit kann sie durch Schaffung von anderen/neuen integralen Blickwinkeln, einen rechtzeitigen Ausstieg aus dem eindimensionalen Gedankenrad ermöglichen.

Befindlichkeiten, die letztlich auch symptomatisch über den Körper Ausdruck finden (z.B. Rückzug, Zweifel, Schüchternheit, Nervosität, Angst, Antriebslosigkeit, Überforderung, Stress, Depression, Panikattacken, Burnout, etc.), verstärken dann oft noch das negative Empfinden.

 

Leben an sich beinhaltet nicht nur Konflikte oder Krisen, in denen ein Lifecoaching sinnvoll, erleichternd sein kann… Sondern durchaus auch freudige Erlebnisse, Erfahrungen. Oftmals steht zu einer gänzlichen "Inanspruchnahme" dann eine Unsicherheit, Selbstzweifel, Unentschlossenheit, Gefühle von Minderwertigkeiten und noch vieles mehr gegenüber.

Selbst in äußerst erfreulichen Situationen des Lebens treten plötzlich innere Hemmschwellen zutage und hindern uns, unser Glück in Anspruch zu nehmen! Erinnern Sie sich bitte kurz an den 2. Satz zuvor im Zitat!

"Doch in der Tat, wie kannst Du es wagen, dies alles nicht zu sein?"

 

In dem oder den Gesprächen handelt es sich somit nicht um harmlose Plauderei, um Zeit zu vertreiben. Sinn und Zweck ist es, direkt zum Kern der Sache zu kommen und zum Beispiel dann folgende (mitunter auch unbequeme) Fragen aufzuwerfen:

  • Warum tue ich dies oder jenes, warum verhalte ich mich so… und nicht anders?
  • Welche Grundsatzgedanken, Prägungen, Überzeugungen (auch Vorurteile) über mich selbst, andere, über Sachen, Situationen… halten mich von bestimmten Handlungen / Unterlassungen ab?
  • Wie komme ich dazu, dies oder jenes über mich zu glauben?
  • Welcher Täuschung über mich bin ich aufgesessen?
  • Was bringe ich in die Welt…, was ziehe ich an…?
  • Welche Möglichkeiten habe ich tatsächlich?
  • Was wäre, wenn…?
  • Wie setzte ich Erkenntnisse um, um die für mich richtigen Ergebnisse zu erreichen?
  • Wie kann ich mein Ziel im Auge behalten – sprich eine Motivation aufrecht erhalten?

…und noch vieles mehr…

In der Beratung / dem Lifecoaching / dem Training begegnen sie somit nicht dem Experten, dem Guru oder Mentor, der für Sie die Dinge in die Hand nimmt, erledigt.

Sie begegnen jedoch einem Menschen, der Sie begleitet, über Fragestellungen oder andere Möglichkeiten mitten hinein führt, dass Sie Ihre Fragen selbst beantworten. Sie zu Ihrer eigenen inneren Quelle führt.

Kann ich sagen, wieviel Energie ein Gewitter hat, wenn ich nie wirklich in einem war? Kann ich dann erkennen, wo der Ausweg, Ausgang ist?

Gleich verhält es sich mit dem Problem, der Herausforderung. Wie sollte ich einen Ausgang, Ausweg finden, erkennen, wenn ich erst gar nicht wirklich hineingehe…? In uns selbst.

Die Antworten liegen nicht irgendwo da draußen und es bedürfte eines Zufalles, dass Sie sie finden. Sie haben sie bereits in sich und meine Aufgabe darf es sein, Ihnen zu zeigen, wie Sie sie finden können.

In allen Emotionsbereichen der Frage- und Antwortfindung nun, bedarf es eines gewissen Mutes, sich bewusst mit der Situation, dem IST-Zustand, zu befassen.

"Innere Kraft wächst durch Überwindung"

 

Dies zu leben – und damit die Funktion des psychologischen Beraters/Lifecoachs/Trainers – ist somit eine sehr breit gestreute und schöne, gefühlvolle Aufgabe.

Den Klienten ein Stück des Wegs zu begleiten, Vorschläge zu unterbreiten, Fragen zu stellen, damit dieser aus sich heraus wieder Ziele erkennt und findet… wie Selbstsicherheit, Ausgeglichenheit, Selbstliebe, Selbstwertgefühl, Entspannung, Ruhe und Gelassenheit, Lebensfreude!

Meine Werkzeuge dazu sind einzig mein Gehirn, meine Sprache, mein Herz, meine Präsenz. Und diese verpreche ich nach bestem Wissen und Gewissen einzusetzen.

 

"Nimm Dir die Zeit, um glücklich zu sein!

Zeit ist keine Schnellstrasse zwischen Wiege und Grab,

sondern ein Platz zum Parken in der Sonne!"

(Phil Bosman)

 

Gibt es von Ihrer Seite noch Unklarheiten, Fragen zur Tätigkeit eines psychologischen Beraters / Lifecoachs/Trainers?

Oder sind Sie bereit, um die ersten Punkte, zu denen Sie innerlichen Widerstand, Ungereimtheit verspüren, anzusprechen?

 

 

Was biete ich Ihnen somit also?

Als Lifecoach und psychologischer Berater ermutige ich Menschen, zum Einen aus dem oft täglichen, gedanklichen Hamsterrad auszusteigen.  Infolge dessen neue Blickwinkel zu finden. Und zum Anderen ihren Vorhaben, Zielen, Visionen Schritt für Schritt näher zu kommen.

Lifecoaching - Achte auf Deine GedankenSie treten an mich als Berater mit einer Situation heran. Ich versuche hier bereits die Formulierung "Problem" mit seiner negativen Behaftung positiv zu verändern!  ("Pro"… es ist also etwas für mich…Sie…). Wir dürfen ein sogenanntes "Pro-blem" also vielmehr als Chance und Herausforderung betrachten.

Über verschiedenste empathische Fragestellungen werde ich versuchen, mich so nahe wie nur möglich, in Ihre Situation zu versetzen, um Sie tatsächlich zu verstehen. Das "Pro-blem" zu beleuchten. Mich in Sie hineinfühlen zu können. Sie Dort "abzuholen", wo Sie sich befinden.

Um dann gemeinsam mit Ihnen, aktiv neue Blickwinkel zu erarbeiten, systemische Bedeutungen und Auswirkungen zu klären, oftmals Gedanken, Grundsätze zu hinterfragen, die einen regelrechten Tunnelblick erschaffen können und von einer bereits vorhandenen Lösung oft erheblich ablenken.

Sie als Mensch stehen im Mittelpunkt!

Ihr geistiges, körperliches und seelisches Wohlbefinden steht im Vordergrund!

Sie halten den Schlüssel zu Ihrem persönlichen Glück, Fülle und Freiheit bereits in Händen – es gilt diesen nun, noch sichtbar zu machen, anzunehmen und zu benutzen!

Sollten allfällige heikle Themen anzusprechen sein: psychologische BeraterInnen stehen unter Verschwiegenheitspflicht (ausgenommen bei Gefahr gegen Leib und Leben)!

Manches Mal ist die Möglichkeit, ein "Pro-blem" mit einem Fremden besprechen zu können, einfacher, leichter, unbefangener…

"Man kann ein Problem nicht auf der selben Denkebene lösen, auf der es entstanden ist!"

(Albert Einstein)

 

Life-Coaching – Training

Da sich im heutigen Alltagstrubel diverse Situationen, Krisen, Konflikte nicht immer unmittelbar und sofort lösen lassen, sondern dies mitunter eine längere, jedoch zeitlich befristete Begleitung erwünscht, unterstütze ich Sie gerne bei diesen Herausforderungen. Seien sie nun privat oder beruflich.

Hauptaugenmerk im Coaching liegt für mich auf der Förderung, einer kleinen Form von "Training" von (Selbst-)Bewusstsein, Eigenverantwortung, Selbstreflexionsvermögen, Achtsamkeit, Erarbeitung einer Lösung aus dem Klienten selbst heraus. Kennenlernen der Stille als Erholungs- und Rückzugsort, um sich neu zu orientieren, auszurichten, Kraft zu schöpfen.

So wie man andernorts für verschiedene Ansprüche z.B. Muskel oder Muskelgruppen trainiert, gibt es auch Möglichkeiten, Gedanken zu trainieren! Aus neuen Gedanken wiederum entstehen neue Handlungen. Ergebnisse.

Ja – Sie haben richtig gehört! Gedanken trainieren – nicht das Gehirn. Das Gehirn selbst ist nicht "trainierbar".

Und: alles, was man für sich aus dem Gespräch / den Gesprächen mitnimmt, WILL "trainiert", umgesetzt sein, damit es sich verfestigt! Alte Gedanken- und Gefühlsautobahnen ablöst!

 

 

"Beide schaden sich selbst:
Der, der zu viel verspricht…
…und der, der zu viel erwartet!"

(Gotthold Ephraim Lessing)

 

In diesem Sinne möchte ich nichts versprechen. Jedoch gleichzeitig zusichern, mein Bestes zu geben, um das zuvor beschriebene Ziel eines guten Coachings zu erreichen!

 

Eine Beschreibung des Lebensberaters (in Kooperation mit den Wirtschaftskammern Österreichs)


 

 

Kontakt

Ernold Prinz

Dipl. psychologischer Berater (in Ausbildung / Supervision), Buchautor

Am Gois 17
5081 Neu Anif
Austria

Tel: +43 (0)660 380 59 34
Mail: office@das-neue-ich.com
URL: www.das-neue-ich.com

 

Ich bin auch auf Facebook zu finden:

 

Da verschiedene Themen des Lebens jedoch oftmals sehr private Bereiche berührt, können Sie auch gerne mittels E-Mail Kontakt zu mir aufnehmen.

Sie finden dazu am Ende der Seite entweder ein Mail-Ikon (kleines Kuvert in grauem rundem Feld), welches Sie nur anklicken brauchen… und Ihr Mailbrowser sollte sich bereits mit eingetragener Zieladresse öffnen. Oder zuvor ein Kontaktformular.


Newsletter-Eintragung

Liebe Seitenbesucher!

Für alle, die sich für einen Newsletter eintragen wollen, um über allfällige Neuigkeiten automatisch informiert zu sein, steht dazu auf meiner "Blog-Insel" (unterhalb der Buchempfehlungen), die entsprechende Funktion zur Verfügung.

Achtung:
Die persönlichen Daten werden selbstverständlich NICHT veröffentlicht!

Da es das heutige Zeitalter ermöglicht, dass ganze Sicherheitssysteme gehackt werden, behalte ich mir vor, die Anfragen zur Registrierung einer gründlichen Prüfung zu unterziehen.
Schlussendlich soll dies eine Seite der Gemeinschaft, des miteinander Wirkens und Erschaffens werden … und nicht Spielplatz für Werbefreaks oder illegale Tätigkeiten.


Mit der Bitte um Verständnis!

Ihr Seiten-Admin
Ernold Prinz


Kontaktformular:

Meine Blog-Insel

Willkommen auf meiner Blog-Insel!

Hier erlaube ich mir, verschiedenste Themen des täglichen Lebens aufzugreifen…

…und diese mit teils hinterfragender, kritischer Weise zu beleuchten und gleichzeitig jedoch jeden Besucher einzuladen, dies für sich selbst zu überprüfen… vor jeden, seine eigene "Wahrheit" zu erfühlen!

Die hier dargestellten Aussagen stellen rein meine persönliche Ansicht dar! Niemand fühle sich bitte verpflichtet, auch nur irgendetwas davon glauben zu müssen! Wir sind alle erwachsene Menschen – jeder auf seinem Weg. Und jeder darf für sich entscheiden, ob oder was für ihn "brauchbar" ist… oder möglicherweise auch nicht!

Wenn jemandem von Euch ein für ihn/sie wichtiges Thema am Herzen liegt, es gerne einmal ansprechen möchte… Ich freue mich auf jede Anregung!

Ach ja… und noch ein Hinweis:  Ihr werdet in meinen Blogs sehr schnell erkennen, dass ich eine vertraulichere Ansprache verwende. Dies ist meinerseits ganz sicher kein Ausdruck fehlenden Respekts! Vielmehr jedoch vertrete ich die Meinung, dass solche Themen, die angesprochen werden, doch schon alleine weit über eine Debatte "ob Sie oder Du" hinausgehen. Respekt vor einem Menschen hängt für mich ganz sicher nicht an einer solchen Ansprache… sondern viel tiefer im Herzen!

Mit Verlaub also…

…viel Spaß beim Lesen!


Ich bin auch hier zu finden…

 

MeToo… Die Übergriffskampagne: Wie schaffen wir Veränderung?

Aktion MeToo… ein ganz spezielles Thema, welches wir im Sinne achtsamer Begegnung durchaus mal aufgreifen sollten… Wie können wir im Sinne einer respektvollen Achtsamkeit gegensteuern? Hallo liebe Leserinnen und Leser! Ja – dieser Beitrag nun geht ganz bewusst um die Thematik "sexueller Übergriffe"! Meist davon betroffen Frauen… Wobei die Übergriffigkeit an sich längst nicht mehr …

Die One-Moment-Meditation

Meditation nur für einen kurzen Moment? Kann dies überhaupt funktionieren? Herzlich Willkommen liebe Freude und LeserInnen zu diesem Achtsamkeitsbeitrag! Für heute habe ich einmal ein etwas "anderes" Thema angedacht! Es geht heute rein um uns selbst! Jetzt wird sich so mancher, der die vorherigen Beitrage mitverfolgt hat, denken… …in allen Beiträgen ging es letztlich um …

Naivität – Last … oder Segen?

Die Naivität. Oft im Sprachgebrauch verwendet, verrissen, interpretiert, bewertet, veruteilt… Wie Vieles eben. Ist Naivität im Denken und Tun dem Ausdruck des Titelbildes gleichzusetzen?   Herzlich willkommen liebe Leserinnen und Leser, Freude einer Achtsamkeit! Eigentlich nur durch einen kurzen Post von Markus inspiriert, möchte ich mich aber dennoch diesem Thema widmen. Vordergründig wieder als Thema …