Über mich – eine Kurzbiografie

Das Neue Ich…

…Der Mensch dahinter…:

 

Name: Ernold Prinzüber mich

Alter: 50 Jahre

Sternzeichen: Wassermann

Bildung: Schule des Lebens

 

 

Dipl. psychologischer Berater – Bereiche Kommunikation, Problemmanagement (Case-Management), Bewusstheits- und Achtsamkeitsarbeit, Eigenverantwortung, Experte für Stress-/Burnoutprävention.

Buchautor der Sachbücher „Achterbahn Leben“ und „Vergangenheit war damals – hör auf zu jammern“

Geboren 1970 im schönen Hall in Tirol, wuchs ich jedoch inmitten wunderschöner Berge, in Zell am See auf.

Von dort weg schlug ich nach den absolvierten Pflichtschuljahren vorerst die Beamtenkarriere ein und konnte im Zuge meiner 16-jährigen Polizeidiensttätigkeit viel wichtige Erfahrung zu verschiedensten Problem- und Krisensituationen des täglichen Lebens sammeln. Doch letztlich schien dies nicht der Weisheit letzter Stein.

Da meine positiven Wirkungsmöglichkeiten in diesem Beruf erschöpft schienen, wechselte ich zuerst bereits in den beratenden Bereich hinsichtlich Finanzprodukten, Versicherungswesen, Vorsorge/ Absicherung.

Im Weiteren wechselte ich erneut das Betätigungsfeld und war dann einige Jahre lang erfolgreich im Bekleidungstransport für hochwertige Designermarken tätig. Menschenkontakt war mir immer wichtig.

Die zuvor schon erwähnte Schule des Lebens mit vielen persönlichen Erfahrungen, wies mir dann – jetzt mal sehr schön ausgedrückt – jedoch einen anderen Weg, der nun darin Ausdruck findet, in der Beratung  für Menschen in verschiedensten Lebenslagen da sein zu dürfen.

 

Was für ein Mensch bin ich?

Ganz offen ausgedrückt, bin ich ein Mensch, der in manchen Stunden des „Diplomatie-Unterrichts“ in der Schule wohl gefehlt hat. Ich halte nicht viel, vom Reden um den heißen Brei.

Ich selbst durfte erfahren, erleben, dass das mehr oder minder direkte Benennen dessen, was ist, zwar im Moment eine gewisse „Schmerzschwelle“ erreicht, vielleicht auch überschreitet…, jedoch im Hinblick auf eine meist erwünschte Lösung, das Beste, Nachhaltigste ist.

Doch halte ich da einen einfachen bildlichen Vergleich sehr wirkungsvoll: Laufe ich lieber den ganzen Tag, womöglich viele Tage mit übelst verstimmtem Magen herum… oder „kotze“ ich mich lieber intensiv aber kurz aus… und dann ränkt sich alles wieder ein?

Auch durfte ich nach jahrelanger Anpassung erkennen, erlernen, dass es jemanden darzustellen, sich also mitunter nach allen Regeln und Nicht-Regeln der Kunst zu verbiegen, zu maskieren, genau soviel bringt, wie ein Nagel im Autoreifen! Also völlig kontraproduktiv.

 

Ich darf somit eigentlich also zuerst einmal zu meiner Person ein wenig „klarstellen“:

Ich bin hier nicht der studierte Hr. Doktor oder Hr. Psychologe (ein lieber Gruß an dieser Stelle an diese meine wertvollen und geschätzten Kollegen), auf dessen Couch man hier stundenlang Beulen ins Polster liegt…

…sondern ich bin vielmehr ein Mensch von der Straße, aus einem geprägten Leben! Habe also sozusagen auch nicht „die Weisheit mit dem Löffel gefressen“, sondern bin durch das Leben und gewisse Vorkommnisse darin, gründlich gelehrt worden.

Grade aufgrund des letzteren aber durfte ich eine große Portion Feingespür – auch Empathie genannt – erwerben, die es mir erleichtert, auf andere Menschen einzugehen, mitzufühlen. Unter anderem habe ich eine große Portion Humor ins Leben gebracht und kann so gewisse Dinge lockerer betrachten, ihnen dadurch diesen negativen Biss nehmen. Dies bringt es mit sich, dass ich so manche Äußerung oder Frage durchaus gerne auch bewusst frech, anstößig tätige.

Schlussendlich bin ich ein Mensch, der gerne draussen in der Natur ist. Ich bin kein Adrenalin-Junkey, der von einem zum anderen Tun rauscht, sondern finde meine Kraft vielmehr im Sein in der Natur. In der Stille.

Und… ich respektiere ganz sicher jedermanns Einstellung zu Themen wie Glaube oder Spiritualität, Sexualität oder Anderes. Selbst, wenn ich in verschiedenen Punkten dazu meine mitunter ganz eigene Einstellung habe. Man möge mir dennoch verzeihen, wenn in mancher Fragestellung dann aber doch punktuell Anstöße auftauchen, die jedoch notwendig sind, um hier angepasste Glaubenssätze, Grundsatzgedanken zu betrachten, eben – wie im Eingangszitat angeführt – Blickwinkel zu verändern.

 

Ausbildung(en) – Zusatzqualifikationen:

2019: Beginn der Teilnahme am ExpertInnenpool für Stressmanagement und Burnoutprävention i.S. d. Gesundheitshunderters der Sozialversicherungsanstalt (SVA) https://www.svagw.at/cdscontent/?contentid=10007.751244&portal=svaportal&viewmode=content.
Ausführendes Institut BFI Salzburg (https://www.bfi-sbg.at). 
Ausbildung durch Mag. Angelika Kail (https://www.angelika-kail.at/), Primar i.R. Mag. Dr. med. univ. Manfred Sommersgutter,

2016-2019: Ausbildung mit Diplomabschluss zum psychologischen Berater (Salutovisor) bei Mag. Angelika Kail (https://www.angelika-kail.at/). Ausführendes Institut BFI Salzburg (https://www.bfi-sbg.at/).

2018: Ausbildung mit Diplomabschluss zum Humanenergetiker bei Matthäus Beihammer, Trinität-Akademie (https://www.trinitaet.at).

2018: zert. Training zur HRV-Messung, HearthMath Deutschland (https://www.heartmathdeutschland.de/), ausführend Simone Brückner (http://www.simone-brueckner.de/).

2016: Basisausbildung NLP bei Mag. Alexandra Kreuzeder, Salzburg Coaching (https://www.salzburg-coaching.at)


Mein Angebot im Detail

Mein Angebot erstreckt sich auf folgende Bereiche:

  • Die psychologische Beratung
  • Stress- und BurnoutpräventionLogo der WKO
  • Lifecoaching
  • Humanenergetik
  • Achtsamkeitstraining
  • Kommunikationsanalyse und -training
  • Supervision
  • Teamarbeit

Meine Werkzeuge dazu sind einzig mein Gehirn, meine Sprache, mein Herz, meine Präsenz. Und diese verpreche ich nach bestem Wissen und Gewissen einzusetzen.

An dieser Stelle darf ich folgendes Zitat aus tiefstem Herzen vorstellen:

„Nimm Dir die Zeit, um glücklich zu sein!

Zeit ist keine Schnellstrasse zwischen Wiege und Grab,

sondern ein Platz zum Parken in der Sonne!“

(Phil Bosman)

Gibt es von Ihrer Seite noch Unklarheiten, Fragen?

Kontaktieren Sie mich! Packen wir´s an – nehmen wir uns die Zeit!

Eines möchte ich der Vollständigkeit halber hier jedenfalls erwähnen… Und ich darf dazu erneut ein schönes Zitat verwenden:

„Beide schaden sich selbst:
Der, der zu viel verspricht…
…und der, der zu viel erwartet!“

(Gotthold Ephraim Lessing)

In diesem Sinne möchte ich nichts versprechen. Jedoch gleichzeitig zusichern, mein Bestes zu geben, um das zuvor beschriebene Ziel zu erreichen!

Kontakt

Kontakt: Ernold Prinz

Dipl. psychologischer Berater, Counselor grad. BVPPT (pädagogisch-/therapeutischer Berater), Lifecoach, Spezialist für Stressmanagement und Burnout-Orävention, Humanenegetiker, Biofeedback (HRV), Buchautor

Am Gois 17
5081 Neu Anif
Austria

Tel: +43 (0)660 380 59 34
Mail: office@das-neue-ich.com
URL: www.das-neue-ich.com

Ich bin auch auf Facebook, Skype und Zoom unter folgender ID zu finden:

Da verschiedene Themen des Lebens jedoch oftmals sehr private Bereiche berührt, können Sie auch gerne mittels E-Mail Kontakt zu mir aufnehmen.

Sie finden dazu am Ende der Seite entweder ein Mail-Ikon (kleines Kuvert in grauem rundem Feld), welches Sie nur anklicken brauchen… und Ihr Mailbrowser sollte sich bereits mit eingetragener Zieladresse öffnen. Oder zuvor ein Kontaktformular.


Newsletter-Eintragung

Liebe Seitenbesucher!

Für alle, die sich für einen Newsletter eintragen wollen, um über allfällige Neuigkeiten automatisch informiert zu sein, steht dazu auf meiner „Blog-Insel“ (unterhalb der Buchempfehlungen), die entsprechende Funktion zur Verfügung.

Achtung:
Die persönlichen Daten werden selbstverständlich NICHT veröffentlicht!

Da es das heutige Zeitalter ermöglicht, dass ganze Sicherheitssysteme gehackt werden, behalte ich mir vor, die Anfragen zur Registrierung einer gründlichen Prüfung zu unterziehen.
Schlussendlich soll dies eine Seite der Gemeinschaft, des miteinander Wirkens und Erschaffens werden … und nicht Spielplatz für Werbefreaks oder illegale Tätigkeiten.

Mit der Bitte um Verständnis!

Ihr Seiten-Admin
Ernold Prinz


Kontaktformular:

Meine Blog-Insel

Willkommen auf meiner Blog-Insel!

Hier erlaube ich mir, verschiedenste Themen des täglichen Lebens aufzugreifen…

…und diese mit teils hinterfragender, kritischer Weise zu beleuchten und gleichzeitig jedoch jeden Besucher einzuladen, dies für sich selbst zu überprüfen… vor jeden, seine eigene „Wahrheit“ zu erfühlen!

Die hier dargestellten Aussagen stellen rein meine persönliche Ansicht dar! Niemand fühle sich bitte verpflichtet, auch nur irgendetwas davon glauben zu müssen! Wir sind alle erwachsene Menschen – jeder auf seinem Weg. Und jeder darf für sich entscheiden, ob oder was für ihn „brauchbar“ ist… oder möglicherweise auch nicht!

Wenn jemandem von Euch ein für ihn/sie wichtiges Thema am Herzen liegt, es gerne einmal ansprechen möchte… Ich freue mich auf jede Anregung!

Ach ja… und noch ein Hinweis:  Ihr werdet in meinen Blogs sehr schnell erkennen, dass ich eine vertraulichere Ansprache verwende. Dies ist meinerseits ganz sicher kein Ausdruck fehlenden Respekts! Vielmehr jedoch vertrete ich die Meinung, dass solche Themen, die angesprochen werden, doch schon alleine weit über eine Debatte „ob Sie oder Du“ hinausgehen. Respekt vor einem Menschen hängt für mich ganz sicher nicht an einer solchen Ansprache… sondern viel tiefer im Herzen!

Mit Verlaub also…
…viel Spaß beim Lesen!

PS: Alle Blog-Artikel zu finden über die rechte Link-Leiste im „Blog-Archiv“!


Ich bin auch hier zu finden…

 

Mit Angst – Beeinflussung von Menschen

Diesmal geht es um die Angst und damit die mögliche Beeinflussung von Menschen… oder anders ausgedrückt: wie lassen sich Menschen eher (unbemerkt) beeinflussen? Herzlich willkommen zu einem neuen Blogthema liebe LeserInnen!   Grade in einer so aktuellen Zeit, in der sich in der Gesellschaft immer deutlicher bestimmte „Meinungs-Lager“ zu bilden scheinen, die letztlich auch in …

Bewegung – Veränderung

Heute – angestoßen von einem Zitat eines bekannten Speakers – möchte ich mich dem Thema Bewegung widmen. Diesmal jedoch eher im metaphorischen Sinn… Herzlich willkommen liebe(r) LeserIn zu einem neuen Blog. Um dahin nun entsprechend vorzustoßen, darf ich doch noch ein bildliches Beispiel der tatsächlichen, körperlichen Bewegung, heranziehen… Speziell wenn wir dann auf den zweiten …

Die „neue Normalität“…?

Als vermutlich erste Frage würde sich aufdrängen: „Was ist eine neue Normalität?„ Oder… „Ist sie denn tatsächlich neu?„ Noch viel grundlegender könnte sie lauten: „Was ist normal / Normalität?„   Willkommen liebe(r) LeserIn zu einem neuen, zeitlich relevanten Beitrag!   Was ist nun eigentlich „neue Normalität“, was „normal“? Grade in einer aktuellen Zeitphase, taucht dieser …