Authentizität – Die Ehrlichkeit des Lebens – Teil 1

Authentizität… ein kompliziertes Wort!

 

Hallo liebe Freunde!

Da hab ich doch einen weiteren Gedankenanstoß, ein wichtiges Thema für heute…

Vor einiger Zeit entnommen aus dem Film "Bagger Vance"…

Wie Bagger Vance in dieser Scene so tiefgründig beschreibt… es gibt nur den einen Schlag für jeden. Den authentischen Schlag…


Ich fühle, dass man diese Aussage für jeden und alles im Leben wandeln kann… Denn jeder ist ein besonderes, individuelles Wesen!

Aus diesem Grunde kann das, was für den Einen gilt, nur sehr eingeschränkt auch für den Anderen gelten. Weil der Eine eben nicht der Andere ist.
Maximal können es Hinweise, Anleitungen, Anregungen sein….doch seinen ureigensten "Schlag" zu finden ist jeder selbst eingeladen!

Genau deshalb kann man doch Anleitungen, Seminare, Bücher und viele andere Dinge in Anspruch nehmen so viel man will…
…doch werden diese nie der tatsächliche Schlüssel sein zum eigenen Ich, zum Leben, zu Friede und Glück.
Das Leben – und somit Gott – ist ja keine Kopiermaschine oder eine Serviceeinrichtung, wo man nur dies und jenes bestellen braucht…, kein PC wo man ein Fremdprogramm einfach hochlädt, ohne zumindest geprüft zu haben, ob es für das eigene Ich kompatibel ist!

Selbst wenn…
…glauben wir wirklich, dass sich das Leben so einfach überschreiben lässt?

Es gibt vielleicht Impulse von Aussen, Steine des Anstoßes….
…doch danach, wenn dem Samen erst einmal Raum zum Wachsen eingeräumt ist, verselbstständigt sich alles wie eine sprießende Pflanze. Und wohin strebt die Pflanze…ausser zum Licht…?

Hören wir dann auf unsere Herzen…und wir haben den besten Navigator zur Seite, den das Leben bieten kann!

Und…dann ist da noch das oft unterschätzte Moment des richtigen Timings…
Das Leben lässt sich nicht bescheissen. Es ist in sich hochintelligent….auch wenn wir es persönlich oft als vermeintlich "ungerecht" oder "bösartig pervers" verurteilen.
In unserem Leben hat nicht nur alles seinen tiefen Sinn….sondern für alles auch seinen richtigen Zeitpunkt! Da kann man drehen und wenden wie man will… wenn der Zeitpunkt nicht passt, kann man sich auf den Kopf stellen….und nichts wird passieren!

Genauso aber auch umgekehrt! Wenn der Zeitpunkt da ist, können wir uns auch wehren und kämpfen…(wir kennens ja schon aus dem Alltag mit "hätte…", "sollte…", "könnte…", "müsste…" u. dgl.
Es wird geschen!

Und was nun "DEN Schlag" betrifft…
…Hier meint das Leben wohl, dass wir alle eingeladen sind, genau die oft zitierte Verantwortung – in erster Linie einmal für uns selbst – in die Hand zu nehmen und selbst unserem Leben auf den Grund zu gehen.
In die Stille zu gehen, zurück bis an den Anfang… und anzusehen und anzunehmen was war und ist….
Und wie es auch so schön in der Szene heisst….: "Dieser Schlag" entscheidet sich für uns! Es gibt diesen "Schlag" für jeden von uns. Wir müssen nur zulassen, dass uns dieser "Schlag" auch findet und wir dürfen uns ihm nicht in den Weg stellen…
…und wie es die Erde beschreibt…alles wird zusammenfließen…und alles wird eins!

Hören wir einmal ganz genau und mit offenem Herzen hin!!!
 "Dieser Schlag" entscheidet sich für uns! Es gibt diesen "Schlag" für jeden von uns. Wir müssen nur zulassen, dass uns dieser "Schlag" auch findet und wir dürfen uns ihm nicht in den Weg stellen…"

Dieser eine Schlag eigener Authentizität. Gleichbedeutend absoluter Synchronität mit dem Leben. Dem IST.

Wie fühlt sich das an…? Rund, weich, entspannend…?   Oder stressig, kantig, schmerzlich…?

Der Schlag entscheidet sich für uns!
Nicht umgekehrt! Nicht wir sollen tagtäglich irgendwas hinterherlaufen, laufen um "ES" zu schaffen…! Wir stehen uns oft selbst im Weg – vielfach unbewusst.

Mein Herz sagt mir, dass dies nur mit jenem unbändigen und grenzenlosen Vertrauen möglich ist, mit dem wir einst das Licht der Welt erblickten.
Aufgrund verschiedener Erlebnisse schon von frühester Kindheit an wählten wir – zumeist unbewusst – jedoch nicht den Weg ans Licht der Sonne….sondern immer weiter hinein in den dunklen dichten Wald. Wir begaben uns in einen Knast!

Kehren wir zurück zu jenem damaligen Vertrauen ins Leben und öffnen uns auch dem Gedanken, dass nichts ohne Sinn geschieht und uns unser Herz als Kompaß des Lebens zu jenem "authentischen Schlag" hinführen will…
 
Öffnen wir uns bzw. geben wir dem Gedanken Raum, dass uns dieser unser "Schlag" auch finden kann…
…dann werden wir wirklich mit allen und allem zusammenfließen…und eins sein!

Wir brauchen also nicht im Aussen nach unserem "Schlag", unserer Welt zu suchen. Dort werden wir sie niemals finden, denn das Aussen spiegelt nur unser Innen wieder….
Wenn wir uns und unseren "authentischen Schlag" jedoch mit unserem Herz, unserer Seele suchen….Unser Herz und unsere Seele sind weiser, als es unser Verstand je sein wird!

Wenn wir nicht mit dem Verstand denken, sondern in unserem Fall mit unserem Herz und unserer Seele….
Nicht denken…sondern fühlen…!
Es gibt nur uns….das Leben….und das was wir sind…
Spielen wir! Spielen wir unser Spiel, fühlen wir das Leben, für das nur wir – jeder für SEIN Leben – allein bestimmt sind…das Spiel das jedem von uns in die Wiege gelegt wurde…
Unser Spiel….nicht das des Partners, Chefs, Arbeitskollegen, der Präsidenten, irgend eines anderen der 8 Milliarden Menschen auf der Welt!
Unser ureigenstes!
Mehr zur eigenen Authentizität möchte ich im Teil 2 aufgreifen.

So lasst uns tatsächlich spielen meine Freunde…! Und lasst und Freude, Fülle, Schönheit und Zufriedenheit haben!
Lasst uns aus dem Schatten treten, wir haben alle unsere Päckchen lange genug getragen….!

Und derjenige, der einzig und alleine SEIN SPIEL spielt, einzig der wird ein authentisches Spiel spielen, lieben und leben!
Einzig dies ist dann die wahre Authentizität!
Niemand kann uns dorthin führen…nur wir selbst!

Schaut mal rein und lasst es wirken…   😉  

 

Euer Prinzerl

Bildquellen: Pixabay, Eigen (c)
Videoquelle: YouTube

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.