Versuchen ist eben kein Tun!

Der Versuch ist eine Art Stadium vor der Vollendung

 

Hallo und willkommen zu diesem Beitrag zum Wochenteiler!

 

Hast Du lieber Leser, liebe Leserin Dir schon einmal erlaubt, in dieses Wort tiefgründig hineinzufühlen…?
Falls nicht… und Du hast Lust, Dich mal drauf einzulassen…
…nimm Dir ein paar sinnvolle Minuten Pause…!

V E R S U C H E N


Wie fühlt sich das für Dich an?

Mutig? Selbstbewusst? Kraftvoll? Zielgerichtet? Motiviert…?

Oder fühlt sich das Versuchen nicht vielmehr eher nur so maximal halbherzig, schwächlich, misstrauend, unsicher, planlos an…?


Gleich dem Text im Titelbild beschrieben…:
Wie gehst Du etwas an?
Wie gehst Du ein Ziel an?

Ist es so, dass Du Dein Ziel zum Beispiel aus den 3 Wahrnehmungspositionen betrachtest, Deine Ressourcen fokussierst.., oder du Dir im Falle des Fehlens von solchen diese zuerst noch "besorgst", aneignest… und dann loslegst…?

Oder stellst Du Dich eher auf ein Herumwursteln, einfach mal halt irgendwie losprobieren, ein Versuchen ein?

Richtet sich also Deine Aufmerksamkeit weniger auf die Aufgabe, das Ziel… vor allem WIE dieses zu ermöglichen sei…?

Oder vielmehr siehst Du Dich mit einem Ziel, einer Aufgabe etc. konfrontiert. DASS es ansteht. Unter Umständen dann aber schnell überlastet. Es bleibt also nur beim Versuch.

Siehst Du zwar, das ETWAS ansteht. Blickst aber aufgrund nur einseitiger Wahrnehmungsposition mitunter auch nicht die Möglichkeiten, zum WIE dieses Ziel, diese Herausforderung angegangen werden könnte.


Neuerlich… wie im Titelbild beschrieben oder vereinfacht:
Wir wissen zwar, DASS eine Türe zu öffnen wäre…
…doch wir lassen das WIE außer Acht.
Und verschwenden dabei dann mitunter viiiieeeel Kraft und Energie.
Stellen zurück in den Status des Versuchen…, brechen womöglich komplett ab. Und wie nur allzugerne… schieben dann jegliche Verantwortung auf Umstände, Personen, Geschehnisse, die am Scheitern Schuld wären…


In diesem Sinne lieber Leser, liebe Leserin…!

Vielleicht lohnen sich diese paar Minuten Deiner Zeit ja doch, dies nicht nur jetzt, heute einmal durchzudenken, durchzufühlen!

Es ist bitte Dein Leben!

Willst Du dieses also wirklich leben…?

Oder weiterhin nur zu leben versuchen…?

Dein Prinzerl


PS: Falls Fragen anstehen… Du weißt, wo Du mich erreichen kannst!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.